Programme

Agostino Steffani - Lebensabschnitte

Steffani in Padua
Giovanni Battista Bassani (1650-1716)
Sonata in F-Dur für 2 Vl und B.c. op.5/6
Salve Regina für Sopran, 2 Vl und B.c. aus `Antifone Sacre a voce sola con violini´ op.26

Steffani in Rom
Arcangelo Corelli (1653-1713)
Sonata da chiesa op.1/12 in D-Dur für 2 Vl und B.c.

Agostino Steffani
`Guardati o core´aus `Sei Scherzi´, Padova

Giuseppe Valentini (1681-1743)
Sonata da chiesa op.V/7 `La Corelli´

Agostino Steffani
`Fileno, idolo mio´, Kantate für Sopran, 2 Vl und B.c.

Pause

Steffani in München
Giuseppe Antonio Brescianello (1690-1758)
Sonata in b-Moll für 2 Violinen und B.c.

Rupert Ignaz Mayr (1646-1712)
`Salve Regina´ aus `Sacri Concentus´ für Sopran, 2 Vl , Cello und B.c.

Agostino Steffani
`Ogni core puo sperar´ aus `Servio Tullio´ für Sopran, Streicher und B.c.

Steffani in Hannover
G.F.Händel (1685-1759)
Sonate für 2 Violinen und B.c. op.2/5

Agostino Steffani
`La Cera sta più terribile´ aus `La Lotta d´Hercole con Achelos´, 1689
Tanz der Nymphen aus `La Lotta´

Steffani in Düsseldorf
Agostino Steffani
`Dal tuo labbro amor m´invita´ aus `Tassilone
`Piú non v´ascondo´ aus `Tassilone´

Ensemble Castor
Silvia FRIGATO, Sopran

 icon-download 

Der musikalische Kosmos um den römischen Kardinal Ottoboni - Eine Reise nach Rom

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Triosonate op.2/ 5 in g- Moll für 2 Violinen und B.c.
`Tu fedel? Tu costante? ´, Kantate für Sopran, 2 Violinen und B.c.

Arcangelo Corelli (1653-1713)
Triosonate op.4/10 für 2 Violinen und B.c.

Giovanni Battista Somis (1686-1763)
Sonate für Violine und B.c. op.4 /5 in g-Moll

Alessandro Scarlatti (1660-1725)
`Ombre Opache´, Arie für Sopran, 2 Violinen und B.c.

Pause

Antonio Caldara (1670-1736)
Ciaconna op.1/12 in B-Dur für 2 Violinen und B.c.

Georg Friedrich Händel
Triosonate op.5 /6 in F-Dur für 2 Violinen und B.c.

Arcangelo Corelli
Ciaconna op.2/12 für 2 Violinen und B.c.

Georg Friedrich Händel
`Agrippina condotta a morire´, HWV 110, Kantate für Sopran, 2 Violinen und B.c.

Ensemble Castor
Hanna HERFURTNER, Sopran

 icon-download 

Georg Friedrich Händel

Amarilli Vezzosa
Während seines Italienaufenthaltes eroberte Georg Friedrich Händel das Land im Sturm und brachte zwischen 1706 und 1710 in den bedeutendsten Musikzentren Italiens eine erstaunliche Anzahl großartiger Werke aller Gattungen zur Aufführung: darunter auch eine große Anzahl weltlicher Kantaten. Unter den vielen für einflussreiche Mäzene des weltlichen und kirchlichen Adels komponierten Meisterwerken sind insbesondere die `cantate con strumenti´ für Vokalstimmen mit Begleitung eines Instrumentalensembles mit Violinen zu nennen. Die Kenner unter seinen italienischen Gönnern, die eine Vorliebe für die Schönheiten der arkadischen Dichtung hatten, schätzten und förderten die Komposition von Solokantaten sehr.

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Concerto a quattro in D-Dur für 2 Violinen, Cello und B.c.
`Clori, mia bella Clori´, HWV 92 Kantate für Sopran, 2 Violinen und b.c.
Triosonate op.2/5 für 2 Violinen und B.c.
`Sono liete, fortunate´, HWV Kantate für Sopran, Alt und B.c.

Pause

Georg Friedrich Händel
Triosonate op.5/2 für 2 Violinen und B.c.
`Cerco sempre di gloria´HWV 87, Kantate für Alt, Vl und B.c.
Toccata HWV 586 für Cembalo Solo
`Amarilli vezzosa´, HWV 82 , Kantate für Sopran, Alt, 2 Violinen und B.c.

Ensemble Castor
Silvia FRIGATO, Sopran


Sacred Cantatas – Geistliche Kantaten
Gemeinsam mit der international gefragten Sopranistin Christina Gansch präsentiert das Ensemble Castor geistliche Musik von Georg Friedrich Händel, Kantaten und Motteten, welche er sowohl in Italien komponierte. Umrahmt werden die Vokalwerke von Händels bedeutenden Orgelkonzerten und seine wunderbaren Triosonaten.

Georg Friedrich Händel
Laudate pueri Dominum, HWV 236 für Sopran, 2 Vl und B.c.
Orgelkonzert in d-Moll HWV 309
Coelestis dum spirat aura HWV 231, Mottete für Sopran, 2 Vl und B.c.
Triosonate op.2/1 für 2 Violinen und b.c.

Pause

Georg Friedrich Händel
Sinfonia in B-Dur HWV 335 für Streicher
O qualis de coelo sonus, HWV 239, Mottete für Sopran, 2 Violinen und b.c.
Orgelkonzert op. 4 Nr.3 für Orgel und Streicher
Salve Regina HWV 241 für Sopran, 2 Violinen und B.c.

Ensemble Castor
Christina GANSCH, Sopran


Händel in Italien
Händels Studienreise nach Italien währte vier Jahre; er machte Station u.a. in Florenz, Rom, Neapel uns Venedig. Aus jener Zeit sind viele Anekdoten überliefert, so von Treffen mit Arcangelo Corelli, Antonio Lotti und Alessandro und Domenico Scarlatti. Händel wurde in Italien als `Il Sassone´berühmt. Als Domenico Scarlatti auf dem Karneval in Venedig den maskierten Händel inkognito auf dem Cembalo spielen hörte soll er gerufen haben:`Das ist entweder der berühmte Sachse oder der Teufel´.

Das Ensemble Castor präsentiert gemeinsam mit der erfolgreichen Sopranistin Silvia Frigato und unter der Leitung von Enrico Onofri Musik aus Handels Italienzeit, sowie ein Concerto grosso von Corelli, den Händel in Rom kennengelernt hatte.

Georg Friedrich Händel
Concerto grosso op.6/7 in D-Dur
`Crudel tiranno Amor´, Kantate für Sopran,Streicher B.c.
Arcangelo Corelli (1653-1713)
Concerto grosso op.6/4 in D-Dur für Streicher

Pause

Georg Friedrich Händel
`Tu del Ciel Ministro eletto´ aus `Il Trionfo del tempo e del Disinganno HWV 46a für Sopran, Streicher und B.c.
Concerto grosso op.6/2 in F-Dur
`Agrippina condotta a morire´, Kantate für Sopran, Streicher und B.c.

Ensemble Castor mit Enrico ONOFRI, Violine und Leitung
Silvia FRIGATO, Sopran

 icon-download 

Georg Philipp Telemann - Von Völkern und Nationen

Georg Philipp Telemann (1681-1767)
Ouverture in B-Dur TWV 55:5 `Völker´ für Streicher und B.c.
Ouverture
Les Turcs
Les Suisses
Les Moscovites
Les Portugais
Les Boiteux
Les Coureurs

Francois Couperin (1668-1733)
aus `Les Nations´ : `La Francoise´ , für Flauto Traverso, Violine und B.c.

Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788)
`Alla Polacca´ H.217 `La Philippine´ H.96 für Cembalo Solo

Michel Corrette (1707-1795)
aus den `Concertos Comique´ op.8
`Concerto in g-Moll `Les Sauvages et la Furstemburg´ op.8/25 für 2 Violinen, Flauto und B.c.

Pause

Francoise Couperin (1668-1733)
aus den `Les Nations´ `La Piemontoise´

Michel Corette (1707-1795)
aus den `Concertos Comique´ op.8
`La Turque et la Confession´ op.8/19, für 2 Vl , Flauto und B.c.

Georg Philipp Telemann
Concerto für Flauto Traverso, 2 Violinen und B.c.in D-Dur TWV 51:D2
Ouverture in G-Dur TWV 55:4 `Des Nations anciens et modernes´
Ouverture
Menuet I und II
Les Allemands anciens
Les Allemandes modernes
Les Suédois anciens
Les Suédois modernes
Les Danois anciens
Les Danois modernes
Les vielles femmes

Ensemble Castor
Jana SEMERADOVA, Flauto Traverso

 icon-download 

Johann Sebastian Bach - Das musikalische Opfer BWV 1079

Johann Sebastian Bach
Ricercar a 3
Canon perpetuus super thema regium
Canon I a 2
Canon II a 2 violini in unisono
Canon III per motum contrarium
Canon IV per augmentationem, contrario motu
Canon V a 2 per tonas
Fuga canonica in epidiapente
Ricercar a 6
Canon a 2, Quaerendo invenientis
Sonata Largo - Allegro - Andante – Allegro

Ensemble Castor
Jana SEMERADOVA, Flauto traverso

 icon-download 

Johann Sebastian Bach in Weimar

Johann Sebastian Bach
Brandenburgisches Konzert II BWV 1047
`Widerstehe doch der Sünde´ BWV 54
Toccata in fis-moll BWV 910 für Cembalo Solo

Pause

Johann Sebastian Bach
Triosonate in G-Dur BWV 1017/1
Aria `Ach bleibe doch mein liebstes Leben´ BWV 11
Brandenburgisches Konzert V BWV 1050

Ensemble Castor
Sophie RENNERT, Mezzosopran
Jana SEMERADOVA, Flauto traverso
Franz LANDLINGER, Trompete

 icon-download 

Johann Sebastian Bach und seine Söhne

Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788)
Sinfonia in D-Dur H.585

Johann Christian Bach (1735-1782)
Sonate für Cembalo und Begleitung einer Violine op.15/1

Carl Philipp Emanuel Bach
Fantasie in C-Dur für Cembalo Solo

Johann Sebastian Bach
Triosonate in G-Dur BWV 1038

Pause

Carl Philipp Emanuel Bach
Sinfonia in a-Moll Wq 156

Johann Christoph Friedrich Bach
Sonate für Violoncello und b.c. in G-Dur (1732-1795)

Johann Sebastian Bach
Sonate für Violine und obligates Cembalo in A-Dur BWV 1015

Carl Philipp Emanuel Bach
Sonate für 2 Violinen und b.c. in B-Dur ,H.584

Ensemble Castor

 icon-download 

Le Quattro Stagioni (Antonio Vivaldi)

Antonio Vivaldi (1678-1741)
Concerto für Streicher RV 114

Antonio Vivaldi
`La primavera´,op.8/1 in E-Dur, Der Frühling

Antonio Caldara (1670-1736)
Konzert für Violoncello, 2 Violinen und B.c. in d-Moll

Antonio Vivaldi
`L´estate´, op.8/2 in g-Moll, Der Sommer

Pause

Antonio Vivaldi
`L´autunno´, op.8/3 in F-Dur, Der Herbst

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Konzert für Cembalo und Streicher BWV 1054

Antonio Vivaldi
`L´inverno´, op.8/4 in f-Moll, Der Winter

Ensemble Castor

 icon-download 

Les Nations - Vereinigung nationaler Stile

Francois Couperin (1668-1733)
`La Francoise´ aus `Les Nations´, 1726

Arcangelo Corelli (1653-1713)
aus den Triosonaten op.2.

Francois Couperin
`La Steinquerque´, Sonate für 2 Vl und B.c.

Pause

Jean Marie Leclair (1697-1764)
`Deuxième récréation de musique´, op.8

Arcangelo Corelli
`La Follia´ op.5/12 für Vl und B.c.

Francois Couperin
`L´Impériale´ aus Les Nations, 1726

Ensemble Castor

 icon-download 

London Affairs - Musik aus London im galanten Europa

Das Ensemble Castor präsentiert frühklassische Musik aus London. Untermalt werden die Werke mit Pastoralsätzen passend zur Adventszeit. Geschichten über die Komponisten und das galante Europa sorgen für weihnachtliche Vorfreude.

Johann Christian Bach (1735-1782)
Konzert für Cembalo, 2 Violinen und Cello op.1/4 in G-Dur

Thomas Arne (1710-1778)
Sonate für 2 Violinen und b.c. op 3/1 in A-Dur

Joseph Haydn (1732-1809)
Sonatina pastorale für Cembalo Solo
Divertimento in C-Dur Hob XIV:4 für Cembalo, 2 Violinen und Cello

Pause

Charles Avison (1709-1770)
Sonate für Cembalo, 2 Violinen und Cello op.5/2 in C-Dur `Con Giubilo´

William Boyce (1711-1779)
Sonate für 2 Violinen und Basso continuo op.1/5

Johann Christian Bach
Sonate für Violine und Cembalo op.16/4 Allegretto - Pastorale

W. A. Mozart (1756-1791)
Konzert für Cembalo, 2 Violinen und Cello KV 107/2 in G-Dur nach den Sonaten op.5 von J.Ch.Bach

Ensemble Castor

 icon-download 

Medeas Zauber

Das Ensemble Castor begibt sich gemeinsam mit Ida Aldrian nach Rom und Neapel zu Beginn des 18.Jahrhunderts. Im Mittelpunkt steht Antonio Caldaras Kantate `Medea in Corinto´, einem damals überaus beliebten Sujet. Beleuchtet wird dabei auch Caldaras Wirken in Rom und die Musik der neapolitanischen Schule, die die Entwicklung der Oper entscheidend bestimmte. Erster führender Wegbereiter der Oper in Neapel war Alessandro Scarlatti, von dem an diesem Abend eine weitere Arie erklingt, umrahmt von Kammermusik von Nicola Porpora, Leonardo Leo, Antonio Montanari und Giuseppe Valentini. Italienische Musik - erfüllt von Zauber, Liebe und Leidenschaften.

Giuseppe Antonio Brescianello (1690-1758)
aus den `Concerti a tre ´ Concerto III in g-Moll
Largo , Allegro - Allegro - Adagio – Presto

Agostino Steffani (1654-1728)
`Il più felice e sfortunato amante ´, Kantate für Mezzosopran
Preludio - Il più felice - Moro, si - Ma s´é da un si - Così dubbia

Nicola Porpora (1686-1768)
aus den `Sinfonie da camera ´ op.2, Concerto primo
Adagio - Allegro - Aria I - Aria II

Alessandro Scarlatti (1660 - 1725)
aus der Kantate `Perchè tacete, regolati concenti? ´
Aria I `Alla mano che dotta in voi´

Leonardo Leo (1694-1744)
Sinfonia concertata für Violoncello und Streicher in c-Moll
Andante grazioso - Molto presto - Larghetto - Allegro

Pause

Antonio Maria Montanari (1676-1737)
Sonate für Violine und B.c. in d-Moll
Adagio - Allegro - Adagio - Giga senza Basso

Giuseppe Valentini (1681-1753)
Triosonate op.5/10 `La Montanari´
Adagio, Allegro - Adagio – Allegro

Antonio Caldara (1670 - 1736)
`Medea in Corintho´, Kantate für Mezzosopran und Streicher

Ensemble Castor
Ida ALDRIAN, Mezzosoprano

 icon-download 

Mozarts Jugend

Das Programm gibt einen spannenden Einblick in den musikalischen Kosmos des jungen Mozart, der bereits in seiner Kindheit bedeutende Musiker treffen durfte, die alle einen wesentlichen Einfluß auf seine musikalische Entwicklung hatten. Die beiden Concerti sind Bearbeitungen der Klaviersonaten seines bedeutenden Londoner Mentors und gleichsam zweiten Vaters Johann Christian Bach, dem er auf seiner ersten Europareise in London begegnete. Ergänzend Kammermusik des wohl berühmtesten Bach Sohnes Carl Philipp Emanuel sowie Mozarts Vater.

Die Divertimenti Joseph Haydns stammen aus derselben Zeit wie Mozarts Concerti mit der gleichen besonderen Besetzungsform von Cembalo, 2 Violinen und Violoncello.

Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788)
Sinfonia in D-Dur H.585
Allegro moderato - Andantino - Tempo di minuetto

Joseph Haydn (1732-1809)
Divertimento in C-Dur Hob XIV:4
Allegro - Minuet - Finale.Allegro

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Sonate in e-Moll KV 304 für Violine und Klavier

Wolfgang Amadeus Mozart
Concerto in G-Dur KV 107/2
Allegro - Thema con variazioni. Allegretto

Pause

Leopold Mozart (1719- 1787)
Triosonate in Es-Dur für 2 Violinen und B.c.

Johann Christian Bach (1735-1782)
Concerto für Klavier, 2 Vl und B.c. in F-Dur op.1/3

Wolfgang Amadeus Mozart
Concerto in Es-Dur KV 107/3
Allegro – Allegretto

Joseph Haydn
Divertimento in F-Dur Hb.XIV:9
Allegro - Minuet - Finale.Allegro molto

Ensemble Castor

 icon-download 

Musica Universalis

Der Versuch einer Abbildung der Gesetzmäßigkeiten der Welt, des Universums in Form von Musik war in der barocken Ästhetik ein hohes Ideal. Johann Sebastian Bach schaffte in seinen späten Werken wie der Kunst der Fuge oder dem Musikalischen Opfer Meisterwerke, die die
Grenzen der Tonsprache in beeindruckender Dichte und Komplexität ausloten.

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
Sonata sopra il sogetto Reale a Traversa, Violino e Continuo BWV 1079
Largo - Allegro - Andante – Allegro

Universum – Unendlichkeit – Unsterblichkeit

Jean Fery Rebel (1666-1747)
Sonate für Violine und Basso Continuo Nr 7 in g-Moll
`L´Immortelle´
Allemande - Courante - Sarabande – Gigue

Geographisches Universum der Stile

Francois Couperin (1668-1733)
`L´Apotheose de Corelli´ für Flöte, Violine und Basso continuo

Corelli au piéd du Parnasse prie les Muses de le Recevoir parmi elles, Gravement -
Corelli charmé de la bonne réception quant lui fait au Parnasse, Gayment -
Corelli buvant à la source d´Hypocrene - Entouziasme de Corelli, Vivement -
Corelli après son entouziasme, très doux - Les Muses réveillent Corelli, Vivement -
Remerciment de Corelli, Gayment

Universum – Mensch – Naturalismus

Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788)
Fantasie für Cembalo Solo in fis-moll, Wq 67
Triosonate in d-Moll Wq 145 für Flöte, Violine und Basso continuo
Allegretto - Largo – Allegro

Ensemble Castor
Jana SEMERADOVA, Traversflöte

In der Triosonate über das „Thema des Königs“ wird auf spielerische Art das Thema verarbeitet, gespiegelt und durch die Stimmen gereicht. Zum Dialog zwischen Flöte und Geige greift auch die Bassstimme weit in die motivische Kommunikation ein und ist weit mehr als nur Basso continuo.

Die Trennung zwischen dem französischen und italienischen Stil lockerte sich Ende des 17 Jahrhunderts auf. Stärker als die Bestrebung der Abgrenzung vom Antipoden wurde das Interesse an den Besonderheiten und Qualitäten der jeweils anderen Ästhetik. Der „gemischte Stil“ entstand als universelle Tonsprache mit italienischen Formen, französischen Verzierungen und viel Erneuerungsgeist, der nun aus dem vielseitigen Repertoire an Instrumentierungen, Kompositionstechniken und Gattungen schöpfte. Francois Couperin blickte bereits zurück auf zwei große Ikonen der beiden Nationalstile, Arcangelo Corelli und Jean Baptiste Lully. Beiden widmete er Kammermusikwerke, die auf die griechische Mythologie zurückgreifen und beide Musiker Seite an Seite auf den Parnass direkt zum Gott der Klangkunst, Apollo, begleiten. Der Parnass ist nicht nur Wohnsitz des Apollo und der neun Musen - ihn bevölkern auch viele Franzosen, der Apotheosensucht zu urteilen, die das 18.Jahrhundert beherrschte. Mitten unter ihnen Jean Fery Rebel, ein Geiger, Cembalist und Komponist, der während seines langen Lebens und Schaffens zu den bedeutendsten Musikern im Paris des beginnendenden 18.Jahrhunderst zählte. Seine Sonate `L´Immortelle´, die Unsterblichkeit, eine Anspielung auf die Unantastbarkeit der Götter in der griechischen Mythologie, verdeutlicht abermals den Geist dieser Zeit.

C. P. E. Bach, der zweite und wohl bedeutendste Sohn Johann Sebastian Bachs, fand sich in einer Zeit des ästhetischen Umbruchs wider. Ausgerüstet mit dem kompositorischen Handwerkszeug seines Vaters und den Ideen vom gemischten Universalstil seines Paten G. P. Telemanns schlug er völlig neue Wege ein. Die Maske des barocken Inszenierungstheaters wurde dem Menschen abgenommen, und im Zuge des Naturalismus sollte das Universum Mensch unmittelbar wahrgenommen werden und sich in der Musik so authentisch wie möglich in seinen Gefühlen präsentieren. Die vier Temperamente des Menschen sollen in ihrer Natürlichkeit und auch Instabilität expressiv ausgedrückt werden, was mit den Rokokofiguren und den relativ freien Formen in kompakter Besetzung am besten möglich ist.
Das Ensemble Castor versucht die verschiedenen Bereiche des Universums der Tonsprache zu ergründen und dem Publikum ein facettenreiches Programm zu bieten.

 icon-download 

Von Ehrenruef - Johann Heinrich Schmelzer und seine Zeitgenossen am Wiener Hof

Johann Heinrich Schmelzer was an Austrian composer and violinist. Born in Scheibbs, Lower Austria, he seems to have arrived in Vienna during the 1630s and remained composer and musician at the Habsburg court for the rest of his life. In 1679 he became Kapellmeister. Schmelzer was one of the most important violinist of this period, and an important influence on later German and Austrian music.

This program contains some of his most famous pieces as the `Lamento´ as well as beautiful music of his contemporaries at the Habsburg court. Together with international successfully soprano Christina Gansch we invite you to take a glance at the court of Vienna.

J.H. Schmelzer Sacro (1620-1680)
Profanus concentus 1662: Sonata XIII für 2 Violinen und B.c.

P.A. Ziani Alma (1577-1630)
Redemptoris Mater für Sopran, Violine und B.c.

J.H. Schmelzer
Lamento sopra il morte Ferdinand III für 2 Violinen, Viola und B.c.

Joseph I
Regina Coeli für Sopran, 2 Violinen und B.c.

A. Bertali (1605-1669)
Sonata III für 2 Violinen , Cello und B.c. aus `Prothimia suavissima´

Pause

J.H. Schmelzer
Sonata Lanterly für 2 Violinen, Violoncello und B.c.

P.A. Ziani (1616-1684)
Sonata II a tre voci , Venedig 1678

A. Bertali
Ciaconna für Violine und B.c. in C-Dur

J.H. Schmelzer
Sonatae unarum fidium für Violine und B.c.
Sonate II

J.H. Schmelzer
Gegrüßest seist du für Sopran, 2 Violinen, Viola und B.c.

Ensemble Castor
Christina Gansch, Sopran

 icon-download 

 

 

Programme mit Enrico Onofri
Amore e Dolore

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Concerto grosso op.6/7
`Crudel tiranno Amor´, Cantata for soprano and strings

Antonio Vivaldi (1678-1741)
`Canta in prato´, motet for soprano and strings

Francesco Geminiani (1687-1762)
`La Follia´ for 2 vl, cello and strings from Concerti grossi op.5/12 in d minor

Pause

Georg Friedrich Händel
`Tu del ciel ministro eletto´, from `Il Trionfo del Tempo e del Disinganno´ for soprano and strings
Concerto grosso op.6/4 in D major for strings and b.c.

Antonio Vivaldi
`In turbato mare irato´, RV 627, motet for soprano and strings

Georg Friedrich Händel
`Agrippina condotta a morire´ for soprano and strings

Ensemble Castor mit Enrico ONOFRI, Solovioline und Leitung
Silvia FRIGATO, Sopran

 icon-download 

Antonio Vivaldi - Und die virtuosen Waisenmädchen des Ospedale della Pietà

Enrico Onofri und das Ensemble Castor geben Einblick in das musikalische Leben am Ospedale della Pieta - so mag ein Konzert mit dem Meister und seinen Schülern geklungen haben!

Antonio Vivaldi (1678-1741)
Concerto for strings a major RV 158 or g minor RV 157

Giovanni Legrenzi (1626-1690)
Sonate in a-Moll für 4 Violinen und B.c.

Tomaso Albinoni (1671-1751)
Sonate in a-Moll op.1/6 für 2 Violinen und B.c.

Antonio Vivaldi
Konzert in d-Moll op.3/11 für 2 Violinen , Violoncello, Streicher und B.c. aus `L´estro Armonico

Pause

Antonio Vivaldi
Sonate in d-Moll op.1/12 `La Follia´ für 2 Violinen und B.c.

Antonio Caldara (1670-1736)
Sonate in d-Moll op.2/1 für 2 Violinen und B.c.

Antonio Vivaldi
Konzert in d-Moll op.3/2 für 2 Violinen, Violoncello, Streicher und B.c.

Ensemble Castor mit Enrico ONOFRI, Solovioline und Leitung

 icon-download 

Dreams and Madness

Antonio Vivaldi (1678-1741)
Concerto`Alla Rustica´ for strings and B.c. RV 151
Concerto `La Primavera´ for violin, strings and B.c. op.8/1
Concerto ` Il Cuccù and other extravganzas´ RV 331 for violin, strings and B.c.
Concerto for strings in C-Major (Ciaconna) RV 114

Pause

Antonio Vivaldi
Concerto `La Caccia´ for violin, strings and B.c. op.8/10
Concerto in d-minor for 2 vl , cello and strings op.3/11 from `L´estro armonico´
Concerto `L´inverno´ for violin, strings and B.c. op.8/4
Concerto `La tempesta di mare´ for violin, strings and B.c. op.8/5

Ensemble Castor mit Enrico ONOFRI, Violine und Leitung


`Von Schlachten, Tieren und anderen Extravaganzen..´

Carlo Farina (1604-1639)
Capriccio stravagante

Johann Heinrich Schmelzer (1623-1680)
`Fechtschule´, `Fencing school´

Heinrich Ignaz Franz Biber (1644-1704)
Sonata VI from `Harmonia artificiosa´

Georg Muffat (1653-1704)
`Passacaglia´ from Sonata V, `Armonico Tributo´

Pause

H.I.F.Biber
`Sonata representativa´ for violin and B.c.
`Battaglia´ for strings

Antonio Vivaldi
`Il grosso Mogul´ , concerto for violin and strings RV 208

Ensemble Castor mit Enrico ONOFRI, Violine und Leitung


Amore e Dolore

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Concerto grosso op.6/7
`Crudel tiranno Amor´, Cantata for soprano and strings

Antonio Vivaldi
`Canta in prato´ ,motet for soprano and strings

Francesco Geminiani (1687-1762)
`La Follia´

Pause

Georg Friedrich Händel
`Tu del ciel ministro eletto´, from `Il Trionfo del Tempo e del Disinganno´ for soprano and strings
Concerto grosso op.6/4 in D major

Antonio Vivaldi
`In turbato mare irato´, RV 627 , motet for soprano and strings

Georg Friedrich Händel
`Agrippina condotta a morire´ for soprano and strings

Ensemble Castor mit Enrico ONOFRI, Solovioline und Leitung
Silvia FRIGATO, Sopran

 icon-download 

Händel in London

Als Händel 1710 in London eintraf, war er zwar nicht der erste, der London zur europäischen Opern - Metropole machen wollte, aber seine Opern gelten als Höhepunkte der abendländischen Musikgeschichte. Zwischen 1711 und 1738 schrieb Händel mehr als 40 Opern und war stets bemüht, die italienische Oper in England zu etablieren.

Seine Concerti grossi op.6 kamen 1739 erstmals in London von John Walsh in Druck; in der 2.Edition 1741 wurden sie dann als op.6 bezeichnet. Damals wurden sie vorwiegend zwischen den Aufführungen von Händels Oratorien und Oden gespielt.
1714 reiste Francesco Geminiani nach London und festigte dort den Ruf als Violinvirtuose. Dem Musikhistoriker Charles Burney zufolge festigte die Veröffentlichung seiner Concerti grossi op.3. 1733 Geminianis Namen: sie setzte ihn an die Spitze aller damals lebenden Meister. Gemeinsam mit Händel führte er seine Violinkonzerte am königlichen Hof in London auf.

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Concerto grosso op.6/7 in D-major for 2 Vl, Cello and strings
`Ah mio cor´ from `Alcina´

Francesco Geminiani (1687-1762)
Concerto grosso op.3/4 in d-minor for 2 Vl, Cello and strings

Georg Friedrich Händel
Concerto for violin and strings in B flat major HWV 288
`Where shall I fly?´ from `Hercules´

Pause

Georg Friedrich Händel
Concerto grosso op.6/2 for 2 Vl, Cello ans strings
`Scherza, infida´ from `Ariodante´

Francesco Geminiani
`La Follia´ , Concerto grosso op.5/12 for 2 Vl, Cello and strings

Georg Friedrich Händel
`L´angue offesa mai riposa´ from `Giulio Cesare´
`Dopo notte´ from `Ariodante´

Ensemble Castor mit Enrico ONOFRI, solovioline und Leitung
Mireille LEBEL, Mezzosopran

 icon-download 

La Gioia di Natale

Georg Muffat (1653-1704)
Toccata Sexta in F für Orgel Solo

Arcangelo Corelli (1653-1713)
Concerto in D-Dur op.6/7 für 2 Violinen, Violoncello, Streicher und B.c.
Vivace - Allegro, Allegro, Andante Largo, Allegro, Vivace

Antonio Vivaldi (1678-1741)
Concerto für Streicher `Madrigalesco´
Adagio- Allegro, Adagio- Allegro ma non troppo

Arcangelo Corelli
Concerto in g-Moll op.6/8 für 2 Violinen, Violoncello, Streicher und B.c.
`Fatto per la notte di natale´
Vivace- Grave, Allegro, Adagio-Allegro-Adagio, Vivace, Allegro, Pastorale

Georg Muffat
Sonata V in G-Dur für 2 Violinen, Violoncello, Streicher und B.c. aus `Armonico Tributo´
Allemanda grave, Adagio, Fuga, Adagio, Passagaglia grave

Antonio Vivaldi
Concerto in d-Moll op.3/11 für 2 Violinen, Violoncello, Streicher und B.c.
Allegro - Adagio e spiccato - Allegro, Largo e spiccato, Allegro

Ensemble Castor mit Enrico ONOFRI, solovioline und Leitung

 icon-download 

Per il santissimo Natale

F. Manfredini (1684-1762)
aus `Sinfonie da chiesa´op.2: Sinfonia Pastorale Nr.12 in D-Dur für 2 Violinen und B.c.

G.Ph. Telemann (1681-1767)
Ouverture à la Pastorelle TWV 55:F7 für Streicher und B.c.

J.Ch. Pez (1664-1716)
Concerto Pastorale, für 2 Flöten,Streicher und B.c.

Pause

P. Locatelli (1695-1764)
Concerto per la notte di natale op.1/8 in fa minore

L.G. Zavateri (1690-1764)
Concerto Pastorale

A. Corelli (1653-1713)
Concerto op.6/8 in g-Moll für 2 Violinen, Cello, Streicher und b.c.
`Fatto per la notte di Natale´

Ensemble Castor mit Enrico ONOFRI, solovioline und Leitung

 icon-download 

The Other Seasons

This program is a funny alternative to the classical Vivaldi's Four Seasons programs. It includes other concerts and vocal pieces by Vivaldi related to the Nature, to its sounds and its powerful events. Every piece explores birds songs, tempests, the life in the fields, the hunting spirit of the Fall, etc. In addition, the program starts with the interesting aria "Gelido in ogni vena" (the story of a father which sees the ghost of his son, describing the feeling of his blood freezing in veins). Vivaldi composed this scaring and unique aria using the same themes of the first movement of Winter concerto.

A. Vivaldi (1678-1741)
Concerto in G major RV151 Alla rustica for strings and b.c. Presto – Adagio – Allegro
"Gelido in ogni vena", aria from "Farnace"
Concerto in f minor Op.VIII n.4 L´inverno for violin, strings and b.c. Largo- Allegro assai
Sum in medio tempestatum motet for mezzosoprano, strings and continuo RV632 Aria Sum in medio tempestatum – Rec Quid ergo Aria Semper maesta – Alleluja

Pause

A. Vivaldi
Concerto in E major Op.VIII n.1 La Primavera for violin, strings and b.c. Allegro – Largo – Allegro
Concerto in A major RV335 Il Cucù (…and the other Extravaganza) for violin, strings and b.c. Allegro – Largo – Allegro
Concerto in Bflat major Op.VIII n.10 La Caccia for violin, strings and b.c. Allegro – Adagio – Allegro
Concerto in Eflat major Op.VIII n.5 La Tempesta di mare for violin, strings e b.c. Presto – Largo – Presto

Ensemble Castor mit Enrico ONOFRI, solovioline und Leitung
Mireille LEBEL, Mezzosoprano

 icon-download 

Una Serata Italiana

A. Corelli (1653-1713)
Concerto grosso op.6/4
Adagio, Allegro - Adagio - Vivace - Allegro - Allegro

A. Vivaldi (1678-1741)
Concerto for violin op.4/4 a-minore
Concerto for 2 violins and strings op.3/8 aus `L`estro armonico´
Allegro - Larghetto - Allegro

Pause

A. Vivaldi
Concerto for violin op.8/8 in g-Moll
Allegro - Largo - Allegro

G. Muffat (1653-1704)
Passacaglia from Sonata V, `Armonico Tributo´

F. Geminiani (1687-1762)
Concerto grosso Nr.12 `Follia´ (nach Corelli op.V)

Ensemble Castor mit Enrico ONOFRI, Violine und Leitung

 icon-download 

 

 

Sakrale Programme
Christoph Graupner - Die sieben Worte Jesu am Kreuz

Georg Philipp Telemann (1681-1767)
Fantasie für Orgel in D-Dur

Christoph Graupner (1683-1760)
`Betrübte Sulamith, geh hin´, GWV 1120/43, erstes Wort
Kantate für Oboe, Streicher und ATB´aus dem Kantatenzykus `Die sieben Worte Jesu am Kreuz´

Christoph Graupner
Triosonate für 2 Violinen und B.c.in E-Dur, GWV 208

Georg Philipp Telemann
`Ich will den Kreuzweg gerne gehen´ TWV 1:884 Kantate für Bass, Violine und Orgel

Georg Philipp Telemann
Konzert für Violine und Streicher in B-Dur TWV 51:B1

Christoph Graupner
`Betrübte Seele`, merke auf´, GWV 1121/43, zweites Wort Kantate für Streicher und ATB aus dem Kantatenzyklus `Die sieben Worte Jesu am Kreuz´

Ensemble Castor

 icon-download 

Georg Friedrich Händel - Sacred Cantatas

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Laudate Pueri Dominum HWV 236 for soprano, 2 vl and B.c.
Concerto for organ and strings d-Minor HWV 309
Trio Sonata op.2/1 for 2 vl and b.c.
Coelestis dum spirat aura HWV 231, motet for soprano, 2 vl and b.c.

Pause

Georg Friedrich Händel
Sinfonia in B flat major HWV 335 for strings
O qualis de coelos Sonus HWV 239, motet for soprano, 2 vl and b.c.
Trio sonata op.5/2 for 2 vl and b.c.
Salve Regina HWV 241 for soprano, 2 vl and b.c.

Ensemble Castor
Christina GANSCH, Soprano

 icon-download 

Jubilate Deo - Musik des deutschen Barock

G.Ph. Telemann (1681-1767)
Konzert für Trompete und Streicher in D-Dur TWV 51:D7

R.I. Mayr (1646-1712)
`Nisi Dominus´für Bass, Violine und B.c.
Suite VI aus ´Pythagorisches Schmids Füncklein´für Streicher und B.c.

J.V. Meder (1649-1719)
`Jubilate Deo Omnis´ für Bass, Trompete, Violine und B.c.

Pause

J.T. Roemhildt (1684-1756)
`Mein Gott bereite mich´ für Bass, Trompete und B.c.

J.S. Bach (1685-1750)
Konzert für Cembalo und Streicher in A-Dur BWV 1055

G.Ph. Telemann
`Jauchzet dem Herrn alle Welt´ für Bass, Trompete, Streicher und B.c.

Ensemble Castor
Reinhard MAYR, Bass
Franz LANDLINGER, Trompete

 icon-download 

Musikalische Seelenlust

Im Mittelpunkt des Konzerts steht Bachs Kantate `Vergnügte Ruh, beliebte Seelenlust´, eine der vier Solokantaten für Mezzosopran; sie ist ein Loblied auf den wahren Seelenfrieden und auf die Ruhe und Stille des Herzens. In `Widerstehe doch der Sünde´ wird vor der Verlockung der Sünde gewarnt: der Tod ist der Sünde Sold, aber die Gabe Gottes ist das ewige Leben. Solistin ist die österreichische, international erfolgreiche Mezzosopranistin Margot Oitzinger.
Das Ensemble Castor lässt Werke von G.F.Händel, J.S.Bach und F.X.Richter zum Teil auf der großen Orgel erklingen.

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Konzert für Orgel und Streicher in G-Moll HWV 289
Larghetto e staccato - Allegro - Adagio - Andante

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
`Widerstehe doch der Sünde´, BWV 54, Kantate für Mezzosopran, Streicher und B.c.

Georg Friedrich Händel
Sonate für Violine und B.c. in A_Dur HWV 372
Adagio - Allegro - Largo - Allegro

Johann Sebastian Bach
Konzert für Violine und Streicher in E-Dur BWV 1042
Allegro - Adagio - Allegro assai

Georg Friedrich Händel
Fuga g-Moll HWV 605 (aus Six Fugues or Voluntarys for Organ)

Johann Sebastian Bach
`Vergnügte Ruh, beliebte Seelenlust´, BWV 170, Kantate für Mezzosopran, Oboe, Streicher und B.c.

Ensemble Castor
Margot OITZINGER, Mezzosopran

 icon-download 

Salve Maria

Das vermutlich vom Gründer des Zistenzienserordens, dem heiligen Bernhard von Clairvaux, verfasste `Salve Regina´ hat Georg Friedrich Händel in seiner Zeit in Rom komponiert. Das Salve Regina ist als Gesang innerhalb der Vesper gedacht, aber auch als Andachtsmusik über das gesamte Kirchenjahr hinweg. Der Text kommt einem flehenden Gebet, gleichsam einer Anrufung der Himmelskönigin Maria gleich. Sowohl Händel als auch Pergolesi setzen die Worte in einer affektvoll-musikalischen Sprache um. Die rhetorische, seufzend – klagende Figur der `Exclamatio´ findet in beiden Kompositionen sinnlich-ansprechenden Ausdruck.

Die deutsche Sopranistin Ina Siedlaczek und das österreichische Ensemble Castor präsentieren in diesem Programm Marienantiphone Georg Friedrich Händels und Giovanni Pergolesis sowie Werke aus dem Seicento.

Georg Friedrich Händel (1685-1759)
Salve Regina HWV 241 für Sopran, 2 Violinen und B.c.
Triosonate op.2/5 für 2 Violinen und B.c.

Fra Arcangelo Crotti (1550-1606)
Sancta Maria, ora pro nobis für Sopran und B.c.

Tarquinio Merula (1559-1665)
Ciacona für 2 Violinen und B.c.
Gaudeamus Omnes für Sopran, Vl und B.c.

Giovanni Battista Pergolesi (1710-1736)
Salve Regina für Sopran, Streicher und B.c.
Triosonate in G-Dur für 2 Violinen und B.c.

Georg Friedrich Händel
Haec est Regina HWV 235 für Sopran, Streicher und B.c.

Ensemble Castor
Ina SIEDLACZEK, Sopran

 icon-download 

Stabat Mater - Giovanni Battista Pergolesi

Antonio Vivaldi (1678-1741)
Concerto in g-Moll für Streicher RV 157 Allegro - Largo - Allegro

Giovanni Battista Pergolesi (1710-1736)
Salve Regina a due voci in c-Moll

Antonio Vivaldi
Concerto für Violine, Orgel und Streicher in d-Moll RV 541 Allegro - Grave - Allegro

Giovanni Battista Pergolesi
Stabat Mater
Grave - Stabat Mater
Andante amoroso - Cuius animam gementem
Larghetto - O quam tristis
Allegro - Quae moerebat et dolebat
Largo, Allegro - Quis est homo
à Tempo giusto - Vidit suum dulcem natum
Andantino - Eja Mater fons amoris
Allegro - Fac ut ardeat cor meum
A tempo giusto - Sancta Mater
Largo - Fac ut portem Christi mortem
Allegro ma non troppo - Inflammatus et accensus
Largo assai - Quando corpus morietur

Ensemble Castor
Ida ALDRIAN, Mezzosopran
Elisabeth BREUER, Sopran

 icon-download 

Stabat Mater - Luigi Boccherini

Luigi Boccherini schuf mit seinem Stabat Mater eine der delikatesten Vertonungen dieser Sequenz aus dem 13.Jahrhundert. In diesem Programm wird die Erstfassung von 1781 für Sopran und Streichquintett gespielt. Das Salve Regina von Felix Mendelssohn Bartholdy gilt als eines der besten Werke des jugendlichen Komponisten. Ergänzt wird das kontemplative Programm mit Kammermusik W.A. Mozarts.

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Adagio und Fuge in c-Moll KV 546 für Streichquartett

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Salve Regina für Sopran und Streichquintett

Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett in Es-Dur 428

Luigi Boccherini (1743-1805)
Stabat Mater für Sopran und Streichquintett G 532, 1781

Ensemble Castor
NN, Mezzosopran

 icon-download